mumag > Gedichtauswahl > Flaischlen

Cäsar Flaischlen

Der ist mein Freund nicht ...

Der ist mein Freund nicht, der die Sonne nicht mag ...

Die Sonne muß lieb haben, wer mein Freund sein will ...
die Sonne und das Meer
und den Wald überm Strand
und die Wiesen
und die Wolken, die darüber gehn ...
in Stille und Sturm!

Doch nicht bloß so, wie man so sagt, man habe was gern!

Es muß dir sein, was dem Vogel die Freiheit ...
es muß zu deinem Leben gehören,
es muß ein Stück von dir selber werden ...
ein Stück deiner Seele,
das du hast
mitten auch in Novemberschauern,
mitten in Mauern,
mitten in Alltags-Hast und Last!

Die Sonne muß lieb haben, wer mein Freund sein will!

aus
Cäsar Flaischlen "Heimat und Welt - Ausgewählte Gedichte in Vers und Prosa";
Egon Fleischel & Co., Berlin (1920)

(eingesandt von Jens Rentschka)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz