mumag > Gedichtauswahl > Seidel

Heinrich Seidel: Glockenspiel

V. HUMOR, BURLESKE UND SATIRE


ZWEIFELHAFTER FALL

Mein Freund schreibt in dem Briefe mir:
»Dein Liebchen grüsst dich herzlich,
Und, dass du gar so fern von ihr,
Empfindet sie gar schmerzlich.«

Ei, sieh einmal – das arme Kind:
Nun ja, das ist nichts Neues –
Wie nun einmal die Blonden sind –
Sie haben so was Getreues.

Doch ist sie's auch? – Es kann ja sein,
Dass die Braune Grüsse mir sende, –
Oder, beim Himmel! da fällt mir ein –
Wohl gar die Schwarze am Ende.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz