mumag > Gedichtauswahl > Seidel

Heinrich Seidel: Glockenspiel

V. HUMOR, BURLESKE UND SATIRE


BEIM NÄHEN.

Du warst beim Nähen nicht auf der Hut
Und stachst dein rosig Fingerlein -
Was muss ich sehn? Ein Tröpfchen Blut
Wie einen rechten Edelstein.

So wünsch' ich Dir, wenn einst dein Herz
Von bittren Leiden wird verwundet,
Dass sich wie hier aus herbem Schmerz
Des Glückes schöne Perle rundet.

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz