mumag > Gedichtauswahl > Seidel

Heinrich Seidel: Neues Glockenspiel

IV. KINDERLIEDER


VORLESEN

Nichts Lieberes giebt es, was Aennchen mag,
Als lesen und lesen den ganzen Tag.
Die schwierigsten Wörter liest glatt sie und nett,
Wie Skagerac, Skizze, Skunks und Skelett,
Wie Mittwochsnachmittagskaffeekränzchen
Und Sonntagsabendvergnügungstänzchen,
Wie Dudelsackspfeifenmachergeselle
Und Pferdeeisenbahnhaltestelle!
Das macht ihr viel Freude, und gern liest sie vor
Dem Lenchen, dem Karo, die beide ganz Ohr:
Schöne Geschichten und Sagen und Märchen
Vom Zimperlieschen und Siebenhärchen,
Prinzessin Zitrinchen und Tüpfel, dem Zwerg,
Und von dem herrlichen Pfannkuchenberg.
Ich glaube, ich glaube, wenn's immer so bleibt,
Dass sie noch mal selber Geschichten schreibt.

Seitenanfang / top
mehr Kindergedichte


Werbung amazon: Kindergedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz