mumag > Gedichtauswahl > Seidel

Heinrich Seidel: Neues Glockenspiel

IV. KINDERLIEDER


DIE TRAUERNDE MUTTER

Um mein holdes Kindchen muss ich klagen:
Engel haben es emporgetragen
Nach des Himmelreiches goldnen Höhn.

Selbst ein Engel nun mit goldnen Flügeln,
Weilt es ferne hinter jenen Hügeln,
Wo die ros'gen Morgenwolken gehn!

Nimmer grüsst mich seines Auges Glänzen;
Nur sein kleines Grab kann ich bekränzen,
Wo die düstern Trauerweiden stehn.

Seitenanfang / top
mehr Muttergedichte


Werbung amazon: Kindergedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz