mumag > Gedichtauswahl > Lissauer
mehr Herbstgedichte

Ernst Lissauer

Erwachen im November

Ist nicht ein Gram gesessen mir zu Häupten?
Ich schlief so hart und bin so dumpf erwacht;
Als ob Gewölke blasser Asche stäubten,
Färbt sich mit schalem Tag die Nacht.
Noch kann ich nicht die Stube sehen.
Sie ist voll Schwermut wie ein Schiff voll Fracht.
Noch weiß ich keinen Schmerz. Jedoch er wird geschehen.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Herbstgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz