mumag > Gedichtauswahl > Logau

Friedrich von Logau

Menschliches Elend

Alsbald ein neues Kind
die erste Luft empfindt,
so hebt es an zu weinen;
die Sonne muß ihm scheinen
den viermal zehnten Tag,
eh als es lachen mag.
O Welt, bei deinen Sachen
ist Weinen mehr als Lachen.

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz