mumag > Gedichtauswahl > Morgenstern
mehr Herbstgedichte

Christian Morgenstern

Sieh, des Herbstes Geisteshelle ...

auch unter dem Titel „Früh-Herbst“

Sieh, des Herbstes Geisteshelle
klärt und adelt die Gelände;
Erdenbreiten, Himmelswände
kost dieselbe lautre Welle.

O du glückversunken Säumen,
eh' die Sommerfarben sterben!
O du letztes Liebeswerben
aus den unbegriffnen Räumen!

»Dass mir so die Seele leuchte,
wann ich einst des Winters werde!«
Und in meines Auges Feuchte
spiegelt sich der Schmelz der Erde.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Herbstgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Bücher von und über Christian Morgenstern



Impressum - Datenschutz