mumag > Gedichtauswahl > Morgenstern
mehr Mondgedichte

Christian Morgenstern

Der Mond

Als Gott den lieben Mond erschuf,
gab er ihm folgenden Beruf:

Beim Zu- sowohl wie beim Abnehmen
sich deutschen Lesern zu bequemen,

ein a formierend und ein z -
dass keiner groß zu denken hätt'.

Befolgend dies ward der Trabant
ein völlig deutscher Gegenstand.


mit „A“ und „Zett“ in Sütterlin-Schrift wird es anschaulicher:

C. Morgenstern: Der Mond

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Mondgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Bücher von und über Christian Morgenstern



Impressum - Datenschutz