mumag > Gedichtauswahl > Schaukal
mehr Frühlingsgedichte

Richard von Schaukal

Mai

Bist du endlich gekommen,
rosenfingriger Mai!
Töne deiner Schalmei
sind in den Lüften geschwommen.

Leise sind an den Bäumen
in einer seligen Nacht
aus ihren zagenden Träumen
weiße Blüten erwacht.

Hoch vom Himmel hernieder
spannt sich leuchtendes Blau,
und im glänzenden Tau
funkeln die Gräser wieder.

Unter den Küssen der Winde
schauernd gleitet der Bach,
stärker schon rauschen der Linde
Wimpel über dem Dach.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Frühlingsgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz