mumag > Gedichtauswahl > Goethe

Johann Wolfgang von Goethe

Angedenken

Angedenken an das Gute
hält uns immer frisch bei Mute.

Angedenken an das Schöne
ist das Heil der Erdensöhne.

Angedenken an das Liebe,
Glücklich! Wenn's lebendig bliebe.

Angedenken an das eine
bleibt das Beste, was ich meine.

aus: Gedichte - Nachlese, Zahme Xenien VIII

(eingesandt von Dominik)

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
speziell zu Gedichten von Goethe



Impressum - Datenschutz