mumag > Gedichtauswahl > Morgenstern

Christian Morgenstern

Blutnächte XIII

Mein hohler Zahn
sitzt vor dem Fenster
und nachtschluchzt
irrschluchzt vom Vergessen
der blauen Lippe
im Silberkahn
gotthin
erdweg
güldla
glitt sein Kuß
kehlab
seelein
Heiligmond
warf Honigschein
in der Pusztakoppelkuppel
meiner Hirnrinde
tanzten sieben todrotsündige Stirnwinde
den Ringelklingelkringelschlingelreihn.

(eingesandt von Wolf Busch)

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Bücher von und über Christian Morgenstern



Impressum - Datenschutz