mumag > Gedichtauswahl > Rückert

Friedrich Rückert

Abendlied des Wanderers

Wie sich Schatten dehnen
  Vom Gebirg zum See,
  Fühlt das Herz ein Sehnen
  Und ein süßes Weh.
Wie die Möwen fliegen
  Fluther uferwärts,
  Möcht' ich nun mich schmiegen
  An ein treues Herz.
Froh im Morgenschimmer
  Zieht ein Wandrer aus,
  Aber Abends immer
  Möcht' er sein zuhaus.

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz