mumag > Gedichtauswahl > Sallet
mehr Waldgedichte

Friedrich von Sallet

Welt, Wald

Welt – das gellt so hell und grell;
Wald – das schallt und halt so hold;
Welt – das schnellt und prellt sich schnell;
Wald – da wallt und waltet Ruh.
Welt, so lasse mich!
Wald, umfasse mich!
Welt, so dreh' und kräusle dich!
Wald, umweh', umsäusle mich!

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Waldgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen




Impressum - Datenschutz