mumag > Gedichtauswahl > Smets

Wilhelm Smets

Geistliches Lied zum Aschermittwochtage

Memento homo, quia pulvis es,
et in pulverem reverteris.

Gedenk', o Mensch, du bist von Staub,
Und wirst zu Staube werden:
Die Augen starr, die Ohren taub,
Ohn' Leben und Gebehrden.

Gedenk', o Mensch, du bist von Staub,
Und wirst zu Staube werden:
Denn Reich und Arm wird Todesraub
Nach Freuden und Beschwerden.

Gedenk', o Mensch, du bist von Staub,
Und wirst zu Staube werden:
Wie von dem Baum verdorrtes Laub,
So sinkst du hin zur Erden,

Gedenk', o Mensch, du bist von Staub,
Und wirst zu Staube werden:
Dein Leib wird der Verwesung Raub,
Und Erde kommt zur Erden.

Gedenk', o Mensch, du bist von Staub,
Und wirst zu Staube werden:
Doch wird dein Geist des Todes Raub
In Ewigkeit nicht werden.

Drum sorg', o Mensch, daß wenn der Leib
Nun wird in Staub zerfallen,
Die Seele doch gerettet bleib',
Ins Paradies zu wallen.

(1840)

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz