Max Dauthendey

Deine Brüste an meiner Brust

Deine Brüste an meiner Brust.
Die Seelen öffnen ihr Grab.
Ich sah durch die geschlossenen Augen,
Die Sonne sank in dir hinab.
Ich sah noch hinter der Sonne die Tiefen,
Den Urweltraum, wo alle Lebenskeime schliefen.

Sehr einfach still war es umher,
Und wir waren unendlich groß,
Wir waren alles und wußten nichts mehr,
Wußten bloß, daß wir selig waren.

Seitenanfang / top


amazon  Liebesgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen


Impressum - Datenschutz