mumag > Gedichtauswahl > Greif
mehr Winter- und Weihnachtsgedichte

Martin Greif

Der Sunnwendmann

»Der Sunnwendmann,
wo kommt er her?«
Über Wiesen und Felder,
über Berge und Wälder,
vom weiten, weiten Meer,
da kommt er her.

»Der Sunnwendmann,
wie zieht er ein?«
Auf leuchtendem Schimmel,
wie die Sonn' am Himmel,
voll spiegelndem Schein,
so zieht er ein.

»Der Sunnwendmann,
was bringt er mit?«
Gar köstliche Gaben
für Mädchen und Knaben,
die guter Sitt';
das bringt er mit.

»Der Sunnwendmann,
wie teilt er's aus?«
Er legt sie verstohlen,
wo leicht sie zu holen,
ans Fenster, vors Haus,
so teilt er's aus.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Weihnachtsgedichte - Geschenke -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz