mumag > Gedichtauswahl > Heym
mehr Winter- und Weihnachtsgedichte

Georg Heym

Winterwärts

Eben noch goldiger Maienglanz,
Heute schon fallender Blätter Tanz.
Müde senkt sich der welke Mohn,
Leise taumeln die Flocken schon.

Und ein großes Schweigen
Hüllt die Welten ein.
Tod mit seiner Geigen
Schreitet auf dem Rain.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Herbstgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz