mumag > Gedichtauswahl > Klabund
mehr Liebesgedichte

Klabund

Mimi I

Als ich bei dir lag
Auf dem Wiesenhag,
Und der Neckar flutete so mild:
Fähre führte Vieh,
Hügel bog sich wie
Eine Mutter, die ihr Kindlein stillt.

Berg und Brust ist eins,
Schoss und Erd ist eins,
Augen, Augen blinken wie von Tau.
Welche Kühle ach
Wind, ich fühle ach
Plötzlich eine andre Frau.

O begegne doch
Frau und segne doch
Deine Schwester, die sich vor dir neigt.
Die auf Leiter von
Zartem Stricke schon
Aufwärts zu den Wolken steigt.


weiter zu Mimi II – Was ich dir hier singe, / Ist nur für dich gemacht ...

Seitenanfang / top


amazon  Liebesgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz