mumag > Gedichtauswahl > Lichtenstein
mehr Trauer- und Todesgedichte

Alfred Lichtenstein

Die Ritze

Der Friedhof liegt etwas im Abend,
Und schläfrig geigt sein Wind
Von Dingen, die lange vergessen
Und seltsam zu sagen wohl sind.

Die Blätter der Bäume verflüstern
Geheimnis Grab zu Grab.
Und aus einer Ritze am Himmel
Fällt nächstens ein Goldstück hinab.

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Trauer- und Todesgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen -
Bücher von und über Alfred Lichtenstein



Impressum - Datenschutz