mumag > Gedichtauswahl > Lienhard
mehr Trauer- und Todesgedichte

Friedrich Lienhard

Das Kinderland

12. Kein Tod!

Kein Tod! Kein Tod, soweit das Weltall glüht!

Wenn ich den Körper kraftvoll abgeschüttelt,
Wenn ich gefangne Schwingen breitgerüttelt,
Wenn ich emporflog, wo der Lichtbaum blüht –

O glanzvoll All, das ich von fern geschaut,
Wie lacht mein strahlend Herz, daß mir gegraut
Vor solchem Aufflug in die vielen Sterne!
O Wipfelpracht, o geistervolle Ferne,
Nun soll das Rauschen meiner starken Schwingen
Mit Geisteskraft mich in die Lande bringen,
Die nur geahnt mein suchendes Gemüt – –

Kein Tod, kein Tod, soweit das Weltall glüht!


zurück zu 1 – Einkehr ins Kinderland

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Trauer- und Todesgedichte -
Kindergedichte - Grundschulgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz