mumag > Gedichtauswahl > Münchhausen
mehr Muttergedichte

Börries Freiherr von Münchhausen

Meiner Mutter

Mein Haupt will ich bergen wie einstens
In deinem Schoß,
Ich tat es vor Zeiten als Knabe, –
Nun bin ich groß.

Von der Stirne streich mir die Locken
Leise fort
Und sprich mir wieder wie damals
Ein zärtlich Wort.

Und küsse die brennende Wange
Deinem Kind,
Und trockne um Auge die Träne,
Die heiß mir rinnt.

So will ich liegen und träumen
Wie einst ich tat,
Und vergessen, daß ich ins Leben,
Ins wilde, trat.

Quelle:
„Vom Reichtum der deutschen Seele – Ein Hausbuch deutscher Lyrik“
hrsg. v. Georg Virnsberg, verlegt bei Dollheimer, Leipzig, 1928

Seitenanfang / top

   Tweet

Werbung amazon: Muttertagsgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz