mumag

deutsche Gedichte / german poems

Muttergedichte

mehr als 70 Gedichte über Mütter bzw. zum Muttertag in dieser Sammlung


hier geht es zur Sortierung nach Titeln und hier nach Anfängen

Sortierung nach Autoren bzw. Verfassern der Gedichte

Allmers, Hermann
  • Bin ich in später Nacht allein ... - "Bin ich in später Nacht allein, / Wenn alles ruht, wenn alles schweigt ..."
  • Meiner Mutter - "Einsam und still schreit ich dahin ..."
  • Anonym / Unbekannter Verfasser
  • Das hungernde Kind - "Mutter, ach Mutter, es hungert mich ..."
  • Das Kind am Grabe der Mutter - "Schläfst sanft in deinem Kämmerlein ..."
  • Anzengruber, Ludwig
  • Wie klug, ihr Mütter! - "Wie klug, ihr Mütter! / Ihr störet nicht / Den Schlaf der Kleinen ..."
  • Arent, Wilhelm
  • An meine Mutter - "Der reinste Demant dieser Erde ..."
  • Arnim, Ludwig Achim von
  • Wiegenlied - "Goldne Wiegen schwingen / Und die Mücken singen ..."
  • Avenarius, Ferdinand
  • Der Mutter - "War ein Regen heut den Frühlingstag ..."
  • Bernhardi, August Ferdinand
  • Der Löwe in Florenz - "Der Löw' ist los! Der Löw' ist frei! ..."
  • Boettger, Adolf
  • Nach Jahren - "Die Mutter lehnt am schattigen Tor ..."
  • Bürger, Gottfried August
  • Muttertändelei - "Seht mir doch mein schönes Kind ..."
  • Busch, Wilhelm
  • An die Mutter - "O du, die mir die Liebste war ..."
  • Busse, Carl Hermann
  • Mahnung - "Ich hab meine tote Mutter gesehn ..."
  • Chamisso, Adelbert von
  • Frauen-Liebe und Leben - Nr. 7 - "An meinem Herzen, an meiner Brust ..."
  • Claudius, Matthias
  • Die Mutter bei der Wiege - "Schlaf, süßer Knabe, süß und mild ...!"
  • Conrad, Michael Georg
  • Mara Motter - "I siach di nou, zwar lang it's har ..."
  • Verspätet / Traum des Sechzigers - "Durch den Abend ..."
  • Vom Grab meiner Mutter - "Vom Grab meiner Mutter komm' ich gegangen ..."
  • Dahn, Felix
  • Die Brüder - "Der Sturm durchrast die Dezembernacht! ..."
  • Dehmel, Richard
  • Heimat - "Und auch im alten Elternhause ..."
  • Droste-Hülshoff, Annette von
  • An meine Mutter - "So gern hätt' ich ein schönes Lied gemacht ..."
  • Der Brief aus der Heimat - "Sie saß am Fensterrand im Morgenlicht ..."
  • Die junge Mutter - "Im grün verhangnen duftigen Gemach ..."
  • Die Mutter - "Denk an das Aug', das, überwacht ..."
  • Ernst, Otto
  • Nis Randers - "Krachen und Heulen und berstende Nacht ..."
  • Falke, Gustav
  • Die feinen Ohren meiner Mutter - "Du warst allein, / ich sah durchs Schlüsselloch ..."
  • Die Schnitterin - "War einst ein Knecht, einer Witwe Sohn ..."
  • Fuchs, Reinhold
  • Der letzte Mann an Bord - "Wie lang die Nacht! - In kalten Bö'n ..."
  • Gilm, Hermann von
  • Ein Grab - "Es liegen die Veilchen dunkelblau ..."
  • Goethe, Johann Wolfgang von
  • An die Mutter - "Obgleich kein Gruß, obgleich kein Brief von mir ..."
  • Hauff, Wilhelm
  • Mutterliebe - "Mutterliebe! / Allerheiligstes der Liebe! ..."
  • Haushofer, Albrecht
  • Mutter - "Ich sehe Dich in einer Kerze Licht ..."
  • Hebbel, Friedrich
  • Das Kind - "Die Mutter lag im Totenschrein ..."
  • Heine, Heinrich
  • An meine Mutter - "Ich bins gewohnt, den Kopf recht hoch zu tragen ..."
  • Nachtgedanken - "Denk ich an Deutschland in der Nacht ..."
  • Herrmann-Neiße, Max
  • Die Nelken - "Der Nelkenduft, den meine Mutter liebte ..."
  • Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich
  • Alles still in süßer Ruh - "Alles still in süßer Ruh, / drum, mein Kind, so schlaf auch du! ..."
  • Hölderlin, Friedrich
  • Meiner verehrungswürdigen Großmutter zum Geburtstag - "Vieles hast du erlebt, du teure Mutter! und ruhst nun ..."
  • Holst, Adolf
  • Reue - "Meine Mutter trägt Schnee im Haar ..."
  • Immermann, Karl Leberecht
  • Mutterliebe - "Drei Sterne weiß ich, welche Licht ..."
  • Kaulisch, Friedrich Wilhelm
  • Mutterliebe - "Wenn Du noch eine Mutter hast ..."
  • Klabund
  • Der verlorene Sohn - "Mutter, aus der Fremde kehre / elend ich zu dir zurück ..."
  • Keller, Gottfried
  • Jung gewohnt, alt getan - "Die Schenke dröhnt, und an dem langen Tisch ..."
  • Kempner, Friederike
  • Meiner Mutter lichtes Bild - "Meiner Mutter lichtes Bild, / Meiner Mutter sanft Gesicht ..."
  • Lasker-Schüler, Else
  • Meine Mutter - "War sie der große Engel, / Der neben mir ging? ..."
  • Lenau, Nikolaus
  • Der offene Schrank - "Mein liebes Mütterlein war verreist ..."
  • Liliencron, Detlev von
  • Das taubstumme Kind - "Von dichter Kinderschar umgeben ..."
  • Meiner Mutter - "Wie oft sah ich die blassen Hände nähen ..."
  • Morgenstern, Christian
  • Die Stimme - "Eine junge Mutter singt / eintönig ihrem Kind ..."
  • Mörike, Eduard
  • An meine Mutter - "Siehe, von allen den Liedern nicht eines gilt dir, o Mutter! ..."
  • Der Tambour - "Wenn meine Mutter hexen könnt' ..."
  • Selbstgeständnis - "Ich bin meiner Mutter einzig Kind ..."
  • Münchhausen, Börries Freiherr von
  • Meiner Mutter - "Mein Haupt will ich bergen wie einstens ..."
  • Novalis ,
  • Die mich einst mit Schmerz gebar - "Die mich einst mit Schmerz gebar, / Doch mit Mutterfreuden ..."
  • Raabe, Wilhelm
  • Trauriges Wiegenlied - "Schaukeln und Gaukeln / halb wachender Traum ..."
  • Reinick, Robert
  • Der Mutter vorzusingen - "Ach wär' ich ein Vögelein ..."
  • Ringelnatz, Joachim
  • Nächtlicher Heimweg - "Es wippt eine Lampe durch die Nacht ..."
  • Schlummerlied - "Willst du auf Töpfchen? / Fühlst du ein Dürstchen? ..."
  • Roderich, Albert
  • Die Schülerin - "Zum Dorfschulmeister kam Frau Antje Kramm ..."
  • Rückert, Friedrich
  • Der Kranz der Mutter - "Die Kinder schmücken sich mit Kränzen ..."
  • Die nickende Mutter - "Die Kinder spielen Nachts am Tisch, / Die Mutter strickt ..."
  • Die Vergeltung / Kindespflichten - "Zum Propheten kam ein junger Mann und sprach ..."
  • Schlummerlied - "Ich war ein böses Kind ..."
  • Schack, Adolf Friedrich von
  • Die deutsche Mutter - "Das ist ein Fest, ein herrliches, heut! / Kanonengekrach und Glockengeläut ..."
  • Schaukal, Richard von
  • Augen der Mutter - "Mutter, deine Augen, / deine Augen sind naß! ...-"
  • Seidel, Heinrich
  • Abseits - "Des Krieges Woge warf ihn aus ..."
  • Die trauernde Mutter - "Um mein holdes Kindchen muss ich klagen ..."
  • Schanz, Frida
  • In Sturmes Not - "Erwacht! Ein Schiff ist in Sturmes Not! ..."
  • Schubart, Christian Friedrich Daniel
  • Das Mutterherz - "Mutterherz, o Mutterherz! / Ach! wer senkte diese Regung ..."
  • Sergel, Albert
  • Meiner Mutter - "Und wieder ist ein Tag zu Ende ..."
  • Zu Hause - "Nun bin ich, Mutter, in deinem Schoß ..."
  • Stern, Maurice Reinhold von
  • Das Schwarzbrot - "Ein Päckchen von der Mutter! Und darin ..."
  • Sternberg, Leo
  • Nach dem Tod - "Ich will meine Mutter sehn, noch einmal sehn! ..."
  • Stolberg, Friedrich Leopold Graf zu
  • Der Mond - "Der Mond, der uns so freundlich scheint, / War unsrer lieben Mutter Freund ..."
  • Mutterfreude - "Schlafe, süßer Knabe, / Mir am Busen ein ..."
  • Storm, Theodor
  • Zu Mutters Geburtstag - "Du und dein Sohn ..."
  • Trojan, Johannes
  • Die liebe Not - "Warum die Not wird lieb genannt ..."
  • Hauszauber - "Es ist, als müßt ein Zauber ..."
  • Lob der Mutter - "Mutter, schallt es immerfort ..."
  • Tucholsky, Kurt
  • Mutterns Hände - "Hast uns Stulln jeschnitten ..."
  • Vogl, Johann Nepomuk
  • Das Erkennen - "Ein Wanderbursch mit dem Stab in der Hand ..."
  • Ein Friedhofbesuch - "Beim Totengräber pocht es an: ..."
  • Wille, Bruno
  • Stimme der Mutter - "Lag ich als Kind ..."
  • Wolff, Julius
  • In Sturmes Not - "Eiskalt die Nacht, am Nordseestrand ..."
  • Seitenanfang / top


    hier geht es zur Sortierung nach Autoren und hier nach Anfängen

    Sortierung nach Überschriften bzw. Titeln der Gedichte

  • Abseits (Seidel): "Des Krieges Woge warf ihn aus ..."
  • Alles still in süßer Ruh (Hoffmann von Fallersleben): "Alles still in süßer Ruh, / drum, mein Kind, so schlaf auch du! ..."
  • An die Mutter (Busch): "O du, die mir die Liebste war ..."
  • An die Mutter (Goethe): "Obgleich kein Gruß, obgleich kein Brief von mir ..."
  • An meine Mutter (Arent): "Der reinste Demant dieser Erde ..."
  • An meine Mutter (Droste-Hülshoff): "So gern hätt' ich ein schönes Lied gemacht ..."
  • An meine Mutter (Heine): "Ich bins gewohnt, den Kopf recht hoch zu tragen ..."
  • An meine Mutter (Mörike): "Siehe, von allen den Liedern nicht eines gilt dir, o Mutter! ..."
  • Augen der Mutter (Schaukal): "Mutter, deine Augen, / deine Augen sind naß! ...-"
  • Bin ich in später Nacht allein ... (Allmers): "Bin ich in später Nacht allein, / Wenn alles ruht, wenn alles schweigt ..."
  • Das Erkennen (Vogl): "Ein Wanderbursch mit dem Stab in der Hand ..."
  • Das hungernde Kind (Anonym): "Mutter, ach Mutter, es hungert mich ..."
  • Das Kind (Hebbel): "Die Mutter lag im Totenschrein ..."
  • Das Kind am Grabe der Mutter (Anonym): "Schläfst sanft in deinem Kämmerlein ..."
  • Das Mutterherz (Schubart): "Mutterherz, o Mutterherz! / Ach! wer senkte diese Regung ..."
  • Das Schwarzbrot (Stern): "Ein Päckchen von der Mutter! Und darin ..."
  • Das taubstumme Kind (Liliencron): "Von dichter Kinderschar umgeben ..."
  • Der Brief aus der Heimat (Droste-Hülshoff): "Sie saß am Fensterrand im Morgenlicht ..."
  • Der Kranz der Mutter (Rückert): "Die Kinder schmücken sich mit Kränzen ..."
  • Der letzte Mann an Bord (Fuchs): "Wie lang die Nacht! - In kalten Bö'n ..."
  • Der Löwe in Florenz (Bernhardi): "Der Löw' ist los! Der Löw' ist frei! ..."
  • Der Mond (Stolberg): "Der Mond, der uns so freundlich scheint, / War unsrer lieben Mutter Freund ..."
  • Der Mutter (Avenarius): "War ein Regen heut den Frühlingstag ..."
  • Der Mutter vorzusingen (Reinick): "Ach wär' ich ein Vögelein ..."
  • Der offene Schrank (Lenau): "Mein liebes Mütterlein war verreist ..."
  • Der Tambour (Mörike): "Wenn meine Mutter hexen könnt' ..."
  • Der verlorene Sohn (Klabund): "Mutter, aus der Fremde kehre / elend ich zu dir zurück ..."
  • Die Brüder (Dahn): "Der Sturm durchrast die Dezembernacht! ..."
  • Die deutsche Mutter (Schack): "Das ist ein Fest, ein herrliches, heut! / Kanonengekrach und Glockengeläut ..."
  • Die feinen Ohren meiner Mutter (Falke): "Du warst allein, / ich sah durchs Schlüsselloch ..."
  • Die junge Mutter (Droste-Hülshoff): "Im grün verhangnen duftigen Gemach ..."
  • Die liebe Not (Trojan): "Warum die Not wird lieb genannt ..."
  • Die mich einst mit Schmerz gebar (Novalis ): "Die mich einst mit Schmerz gebar, / Doch mit Mutterfreuden ..."
  • Die Mutter (Droste-Hülshoff): "Denk an das Aug', das, überwacht ..."
  • Die Mutter bei der Wiege (Claudius): "Schlaf, süßer Knabe, süß und mild ...!"
  • Die nickende Mutter (Rückert): "Die Kinder spielen Nachts am Tisch, / Die Mutter strickt ..."
  • Die Nelken (Herrmann-Neiße): "Der Nelkenduft, den meine Mutter liebte ..."
  • Die Schnitterin (Falke): "War einst ein Knecht, einer Witwe Sohn ..."
  • Die Schülerin (Roderich): "Zum Dorfschulmeister kam Frau Antje Kramm ..."
  • Die Stimme (Morgenstern): "Eine junge Mutter singt / eintönig ihrem Kind ..."
  • Die trauernde Mutter (Seidel): "Um mein holdes Kindchen muss ich klagen ..."
  • Die Vergeltung (Rückert): "Zum Propheten kam ein junger Mann und sprach ..."
  • Ein Friedhofbesuch (Vogl): "Beim Totengräber pocht es an: ..."
  • Ein Grab (Gilm): "Es liegen die Veilchen dunkelblau ..."
  • Frauen-Liebe und Leben - Nr. 7 (Chamisso): "An meinem Herzen, an meiner Brust ..."
  • Hauszauber (Trojan): "Es ist, als müßt ein Zauber ..."
  • Heimat (Dehmel): "Und auch im alten Elternhause ..."
  • In Sturmes Not (Schanz): "Erwacht! Ein Schiff ist in Sturmes Not! ..."
  • In Sturmes Not (Wolff): "Eiskalt die Nacht, am Nordseestrand ..."
  • Jung gewohnt, alt getan (Keller): "Die Schenke dröhnt, und an dem langen Tisch ..."
  • Kindespflichten (Rückert): "Zum Propheten kam ein junger Mann und sprach ..."
  • Lob der Mutter (Trojan): "Mutter, schallt es immerfort ..."
  • Mahnung (Busse): "Ich hab meine tote Mutter gesehn ..."
  • Mara Motter (Conrad): "I siach di nou, zwar lang it's har ..."
  • Meine Mutter (Lasker-Schüler): "War sie der große Engel, / Der neben mir ging? ..."
  • Meiner Mutter (Liliencron): "Wie oft sah ich die blassen Hände nähen ..."
  • Meiner Mutter (Allmers): "Einsam und still schreit ich dahin ..."
  • Meiner Mutter (Münchhausen): "Mein Haupt will ich bergen wie einstens ..."
  • Meiner Mutter (Sergel): "Und wieder ist ein Tag zu Ende ..."
  • Meiner Mutter lichtes Bild (Kempner): "Meiner Mutter lichtes Bild, / Meiner Mutter sanft Gesicht ..."
  • Meiner verehrungswürdigen Großmutter zum Geburtstag (Hölderlin): "Vieles hast du erlebt, du teure Mutter! und ruhst nun ..."
  • Mutter (Haushofer): "Ich sehe Dich in einer Kerze Licht ..."
  • Mutterfreude (Stolberg): "Schlafe, süßer Knabe, / Mir am Busen ein ..."
  • Mutterliebe (Hauff): "Mutterliebe! / Allerheiligstes der Liebe! ..."
  • Mutterliebe (Immermann): "Drei Sterne weiß ich, welche Licht ..."
  • Mutterliebe (Kaulisch): "Wenn Du noch eine Mutter hast ..."
  • Mutterns Hände (Tucholsky): "Hast uns Stulln jeschnitten ..."
  • Mutters Augen (Schaukal): "Mutter, deine Augen, / deine Augen sind naß! ...-"
  • Muttertändelei (Bürger): "Seht mir doch mein schönes Kind ..."
  • Nach dem Tod (Sternberg): "Ich will meine Mutter sehn, noch einmal sehn! ..."
  • Nach Jahren (Boettger): "Die Mutter lehnt am schattigen Tor ..."
  • Nachtgedanken (Heine): "Denk ich an Deutschland in der Nacht ..."
  • Nächtlicher Heimweg (Ringelnatz): "Es wippt eine Lampe durch die Nacht ..."
  • Nis Randers (Ernst): "Krachen und Heulen und berstende Nacht ..."
  • Reue (Holst): "Meine Mutter trägt Schnee im Haar ..."
  • Schlummerlied (Ringelnatz): "Willst du auf Töpfchen? / Fühlst du ein Dürstchen? ..."
  • Schlummerlied (Rückert): "Ich war ein böses Kind ..."
  • Selbstgeständnis (Mörike): "Ich bin meiner Mutter einzig Kind ..."
  • Stimme der Mutter (Wille): "Lag ich als Kind ..."
  • Trauriges Wiegenlied (Raabe): "Schaukeln und Gaukeln / halb wachender Traum ..."
  • Verspätet / Traum des Sechzigers (Conrad): "Durch den Abend ..."
  • Vom Grab meiner Mutter (Conrad): "Vom Grab meiner Mutter komm' ich gegangen ..."
  • Wie klug, ihr Mütter! (Anzengruber): "Wie klug, ihr Mütter! / Ihr störet nicht / Den Schlaf der Kleinen ..."
  • Wiegenlied (Arnim): "Goldne Wiegen schwingen / Und die Mücken singen ..."
  • Zu Hause (Sergel): "Nun bin ich, Mutter, in deinem Schoß ..."
  • Zu Mutters Geburtstag (Storm): "Du und dein Sohn ..."
  • Seitenanfang / top


    hier geht es zur Sortierung nach Autoren und hier nach Titeln

    Sortierung nach den Anfängen der Gedichte

  • "Ach wär' ich ein Vögelein ..." - Reinick: Der Mutter vorzusingen
  • "Alles still in süßer Ruh, / drum, mein Kind, so schlaf auch du! ..." - Hoffmann von Fallersleben: Alles still in süßer Ruh
  • "An meinem Herzen, an meiner Brust ..." - Chamisso: Frauen-Liebe und Leben - Nr. 7
  • "Beim Totengräber pocht es an: ..." - Vogl: Ein Friedhofbesuch
  • "Bin ich in später Nacht allein, / Wenn alles ruht, wenn alles schweigt ..." - Allmers: Bin ich in später Nacht allein ...
  • "Das ist ein Fest, ein herrliches, heut! / Kanonengekrach und Glockengeläut ..." - Schack: Die deutsche Mutter
  • "Denk an das Aug', das, überwacht ..." - Droste-Hülshoff: Die Mutter
  • "Denk ich an Deutschland in der Nacht ..." - Heine: Nachtgedanken
  • "Der Löw' ist los! Der Löw' ist frei! ..." - Bernhardi: Der Löwe in Florenz
  • "Der Mond, der uns so freundlich scheint, / War unsrer lieben Mutter Freund ..." - Stolberg: Der Mond
  • "Der Nelkenduft, den meine Mutter liebte ..." - Herrmann-Neiße: Die Nelken
  • "Der reinste Demant dieser Erde ..." - Arent: An meine Mutter
  • "Der Sturm durchrast die Dezembernacht! ..." - Dahn: Die Brüder
  • "Des Krieges Woge warf ihn aus ..." - Seidel: Abseits
  • "Die Kinder schmücken sich mit Kränzen ..." - Rückert: Der Kranz der Mutter
  • "Die Kinder spielen Nachts am Tisch, / Die Mutter strickt ..." - Rückert: Die nickende Mutter
  • "Die mich einst mit Schmerz gebar, / Doch mit Mutterfreuden ..." - Novalis: Die mich einst mit Schmerz gebar
  • "Die Mutter lag im Totenschrein ..." - Hebbel: Das Kind
  • "Die Mutter lehnt am schattigen Tor ..." - Boettger: Nach Jahren
  • "Die Schenke dröhnt, und an dem langen Tisch ..." - Keller: Jung gewohnt, alt getan
  • "Drei Sterne weiß ich, welche Licht ..." - Immermann: Mutterliebe
  • "Du und dein Sohn ..." - Storm: Zu Mutters Geburtstag
  • "Du warst allein, / ich sah durchs Schlüsselloch ..." - Falke: Die feinen Ohren meiner Mutter
  • "Durch den Abend ..." - Conrad: Verspätet / Traum des Sechzigers
  • "Ein Päckchen von der Mutter! Und darin ..." - Stern: Das Schwarzbrot
  • "Ein Wanderbursch mit dem Stab in der Hand ..." - Vogl: Das Erkennen
  • "Eine junge Mutter singt / eintönig ihrem Kind ..." - Morgenstern: Die Stimme
  • "Einsam und still schreit ich dahin ..." - Allmers: Meiner Mutter
  • "Eiskalt die Nacht, am Nordseestrand ..." - Wolff: In Sturmes Not
  • "Erwacht! Ein Schiff ist in Sturmes Not! ..." - Schanz: In Sturmes Not
  • "Es ist, als müßt ein Zauber ..." - Trojan: Hauszauber
  • "Es liegen die Veilchen dunkelblau ..." - Gilm: Ein Grab
  • "Es wippt eine Lampe durch die Nacht ..." - Ringelnatz: Nächtlicher Heimweg
  • "Goldne Wiegen schwingen / Und die Mücken singen ..." - Arnim: Wiegenlied
  • "Hast uns Stulln jeschnitten ..." - Tucholsky: Mutterns Hände
  • "I siach di nou, zwar lang it's har ..." - Conrad: Mara Motter
  • "Ich bin meiner Mutter einzig Kind ..." - Mörike: Selbstgeständnis
  • "Ich bins gewohnt, den Kopf recht hoch zu tragen ..." - Heine: An meine Mutter
  • "Ich hab meine tote Mutter gesehn ..." - Busse: Mahnung
  • "Ich sehe Dich in einer Kerze Licht ..." - Haushofer: Mutter
  • "Ich war ein böses Kind ..." - Rückert: Schlummerlied
  • "Ich will meine Mutter sehn, noch einmal sehn! ..." - Sternberg: Nach dem Tod
  • "Im grün verhangnen duftigen Gemach ..." - Droste-Hülshoff: Die junge Mutter
  • "Im tollen Wahn hatt ich dich einst verlassen ..." - Heine: An meine Mutter - 2
  • "Krachen und Heulen und berstende Nacht ..." - Ernst: Nis Randers
  • "Lag ich als Kind ..." - Wille: Stimme der Mutter
  • "Mein Haupt will ich bergen wie einstens ..." - Münchhausen: Meiner Mutter
  • "Mein liebes Mütterlein war verreist ..." - Lenau: Der offene Schrank
  • "Meine Mutter trägt Schnee im Haar ..." - Holst: Reue
  • "Meiner Mutter lichtes Bild, / Meiner Mutter sanft Gesicht ..." - Kempner: Meiner Mutter lichtes Bild
  • "Mutter, ach Mutter, es hungert mich ..." - Anonym: Das hungernde Kind
  • "Mutter, aus der Fremde kehre / elend ich zu dir zurück ..." - Klabund: Der verlorene Sohn
  • "Mutter, deine Augen, / deine Augen sind naß! ...-" - Schaukal: Augen der Mutter
  • "Mutter, schallt es immerfort ..." - Trojan: Lob der Mutter
  • "Mutterherz, o Mutterherz! / Ach! wer senkte diese Regung ..." - Schubart: Das Mutterherz
  • "Mutterliebe! / Allerheiligstes der Liebe! ..." - Hauff: Mutterliebe
  • "Nun bin ich, Mutter, in deinem Schoß ..." - Sergel: Zu Hause
  • "O du, die mir die Liebste war ..." - Busch: An die Mutter
  • "Obgleich kein Gruß, obgleich kein Brief von mir ..." - Goethe: An die Mutter
  • "Schaukeln und Gaukeln / halb wachender Traum ..." - Raabe: Trauriges Wiegenlied
  • "Schlaf, süßer Knabe, süß und mild ...!" - Claudius: Die Mutter bei der Wiege
  • "Schlafe, süßer Knabe, / Mir am Busen ein ..." - Stolberg: Mutterfreude
  • "Schläfst sanft in deinem Kämmerlein ..." - Anonym: Das Kind am Grabe der Mutter
  • "Seht mir doch mein schönes Kind ..." - Bürger: Muttertändelei
  • "Sie saß am Fensterrand im Morgenlicht ..." - Droste-Hülshoff: Der Brief aus der Heimat
  • "Siehe, von allen den Liedern nicht eines gilt dir, o Mutter! ..." - Mörike: An meine Mutter
  • "So gern hätt' ich ein schönes Lied gemacht ..." - Droste-Hülshoff: An meine Mutter
  • "Um mein holdes Kindchen muss ich klagen ..." - Seidel: Die trauernde Mutter
  • "Und auch im alten Elternhause ..." - Dehmel: Heimat
  • "Und wieder ist ein Tag zu Ende ..." - Sergel: Meiner Mutter
  • "Vieles hast du erlebt, du teure Mutter! und ruhst nun ..." - Hölderlin: Meiner verehrungswürdigen Großmutter zum Geburtstag
  • "Vom Grab meiner Mutter komm' ich gegangen ..." - Conrad: Vom Grab meiner Mutter
  • "Von dichter Kinderschar umgeben ..." - Liliencron: Das taubstumme Kind
  • "War ein Regen heut den Frühlingstag ..." - Avenarius: Der Mutter
  • "War einst ein Knecht, einer Witwe Sohn ..." - Falke: Die Schnitterin
  • "War sie der große Engel, / Der neben mir ging? ..." - Lasker-Schüler: Meine Mutter
  • "Warum die Not wird lieb genannt ..." - Trojan: Die liebe Not
  • "Wenn Du noch eine Mutter hast ..." - Kaulisch: Mutterliebe
  • "Wenn meine Mutter hexen könnt' ..." - Mörike: Der Tambour
  • "Wie klug, ihr Mütter! / Ihr störet nicht / Den Schlaf der Kleinen ..." - Anzengruber: Wie klug, ihr Mütter!
  • "Wie lang die Nacht! - In kalten Bö'n ..." - Fuchs: Der letzte Mann an Bord
  • "Wie oft sah ich die blassen Hände nähen ..." - Liliencron: Meiner Mutter
  • "Willst du auf Töpfchen? / Fühlst du ein Dürstchen? ..." - Ringelnatz: Schlummerlied
  • "Zum Dorfschulmeister kam Frau Antje Kramm ..." - Roderich: Die Schülerin
  • "Zum Propheten kam ein junger Mann und sprach ..." - Rückert: Die Vergeltung
  • Seitenanfang / top


    Ergänzungsvorschläge sind herzlich willkommen!
    Please send comments and questions by E-Mail:
    gedichte@mumag.de


    Werbung amazon: Muttertagsgedichte - Gedicht-Sammlungen


    Impressum - Datenschutz