mumag > Gedichtauswahl > Storm
mehr Frühlingsgedichte

Theodor Storm

Mai

1

Die Kinder schreien »Vivat hoch!«
In die blaue Luft hinein;
Den Frühling setzen sie auf den Thron,
Der soll ihr König sein.

2

Die Kinder haben die Veilchen gepflückt,
all, all die da blühten am Mühlengraben.
Der Lenz ist da; sie wollten ihn fest
in ihren keinen Fäusten haben.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Frühlingsgedichte -
Kindergedichte - Grundschulgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz